DRS Bunte Leiste

Südafrika 2012

Sportleraustausch mit Südafrika
Im Jahr 2012 führte der Deutsche Rollstuhl Sportverband im Rahmen der internationalen Sportförderung des Auswärtigen Amtes den "Sportleraustausch Rollstuhlbasketball mit Südafrika" durch. Ziel des Projektes war es sich über theoretische und praktische Inhalte des Rollstuhlbasketballsport auszutauschen.

Am 23. Juni begann das einwöchige Projekt mit dem Besuch der südafrikanischen Rollstuhlbasketballspieler in Deutschland. Der Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband in Exleben stellte als Gastgeber seine Räumlichkeiten zur Verfügung. Im dortigen Behindertensportzentrum trainierten und spielten die Gäste gemeinsam mit den deutschen Kollegen. Peter Richarz vom DRS und Günther Mayer, der Verantwortliche für die Umsetzung des Projekts führten täglich durch die Agenda.  

Der praktische Teil wurde unter anderem in einer Videoanalyse ausgewertet. In einem Vortrag erlangten die Sportler theoretische Kenntnisse. Kernthemen waren:

  • Allgemeiner Erfahrungsaustausch von Kultur und Rollstuhlsport
  • Vermittlungstechniken und Trainingsmethoden im Rollstuhlbasketball
  • aktuelle Strategien in der Defense und Offense
  • Abgleich der Lehr- und Übungsmaterialien

Zum Abschluss jeden Tages konnten sich die Rollstuhlsportler beim Bowling, Barbecue oder dem gemeinsamen Fußballschauen näher kennenlernen.

Neben dem Sporttreiben stand auch der Besuch des Regenbogenfestes in Erfurt auf dem Programm. Beim integrativen Spiel- und Sportfest zeigten die Teilnehmer, dass Sport auf hohem Niveau auch mit einer Behinderung möglich ist.
 
Nach sieben Nächten ging schließlich eine erfolgreiche und aufregende Sportwoche in Deutschland zu Ende.  
 
 

Ansprechpartner

DRS-Geschäftsstelle
Internationale Sportförderung
Friedrich-Alfred-Straße 10
47055 Duisburg
 
 

Gefördert durch