DRS Bunte Leiste

Barrierefrei reisen

Reisen im In- und Ausland sind auch für Menschen mit Handicap ein erreichbares Ziel. Dem Fernweh sind keine Grenzen gesetzt, wenn man weiß, wo man sich informieren kann. – Wir geben Ihnen eine erste Übersicht:

Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass Ihr Hotel nicht nur "behindertenfreundlich", sondern wirklich "barrierefrei" ist. Fragen Sie lieber im Voraus bei Ihrem Hotel oder dem Reiseanbieter nach wie barrierefrei ihre Unterkunft gestaltet ist. Um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben ist es sinnvoll, die vereinbarten Maßnahmen schriftlich bestätigen zu lassen. – DRS-Mitglieder und Inhaber einer PSK-Karte erhalten bei einzelnen Anbietern zusätzlich Rabatte.

Viele Verkehrsmittel sind heutzutage auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst. So können Sie bequem und sicher bei Ihrem Urlaubsziel ankommen. Infos zu Reisen mit der Bahn finden Sie im DB-Onlineportal "Barrierefreies Reisen" und in der Handreichung des DB-Themendienstes  "Reisen für alle"; Infos zum barrierefreien Reisen mit dem Flugzeug finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Anbieter.

Die Tourismusverbände der Ferienregionen bzw. die lokalen Touristinformationen geben meist spezielle Broschüren für Menschen mit Behinderungen heraus, die man bequem von zu Hause aus bestellen kann. Man kann auch direkt mit ihnen Kontakt aufnehmen, um sich persönlich – vor Ort oder telefonisch – beraten zu lassen.

Im klassischen Reisebüro können Sie auf erfahrene Profis vertrauen, die ihnen gerne vor, während und nach Ihrer Reise mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wer sich im Dschungel der unzähligen Online-Angebote nicht zu Recht findet, ist das eine empfehlenswerte Alternative.

Neben den großen bekannten Reiseveranstaltern, die barrierefreie Reiseziele längst in ihr Angebot aufgenommen haben, gibt es auch kleinere Unternehmen, die sich auf Reisen für Menschen mit Behinderungen spezialisiert haben.

Einige Behindertenverbände, wie der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK-Reisen) oder der VbA-Reisedienst in München geben nicht nur Infos zum Thema "barrierefreies Reisen" heraus, sondern bieten beispielsweise auch Gruppenreisen an.

Viele Onlinedienste bieten weitere Informationsquellen: Auf der Plattform  Wheelmap.org lassen sich leicht rollstuhlgerechte Orte in vielen Ländern finden; die Webseite des Bundeskompetenzzentrums Barrierefreiheit fungiert als Wegweiser. Ebenso gibt es im Netz themenspezifische Foreneinträge und private Homepages – einfach mal eine gezielte Anfrage über die gängigen Suchmaschinen starten. 

Informationen sind heute bereits ausreichend verfügbar, man sollte sich jedoch Zeit nehmen und sich im Vorwege damit auseinandersetzen.

Foto: PRO ACTIV

Fliegen Sie mit!

Wheelmap

Deutsche Bahn