DRS Bunte Leiste
17.06.2019

Rückschau auf den Mainhatten Cup 2019

Rollstuhltanzen – Deutsche Meisterschaften & Deutschlandpokal

Die ausgezeichneten Turniertänzer - Foto: © Privat

Wie bereits in den letzten drei Jahren hat der Deutsche Rollstuhl-Sportverband e.V. gemeinsam mit dem Rollstuhlsportclub Frankfurt am Main e.V. die diesjährigen offenen Deutschen Meisterschaften und den Deutschlandpokal im Rollstuhltanzen ausgerichtet.

Vielleicht ist es gerade die Mischung aus Leistungssportorientierten und Breitensportlern, die beim Mainhatten Cup zueinander finden. Die Beliebtheit bei den Tänzern ist nach wie vor ungebrochen, davon zeugt auch die Vielzahl internationaler Meldungen, immerhin 140 TeilnehmerInnen aus 16 Ländern. Natürlich waren ebenfalls deutsche Paare in den Anfänger-, Amateur- und Leistungsklassen am Start. Für die TänzerInnen der Leistungsklasse war das Turnier zudem eine gute Vorbereitung für die im Dezember in Bonn stattfindenden Weltmeisterschaften.

Nun zu den nationalen Wertungen, hier ist besonders Eric Machens hervorzuheben, der in beiden Disziplinen Single men und Single Freestyle men sich den 1. Platz mit einer hervorragenden Darbietung ertanzte.

Ebenso starteten Andrea Naumann-Clément und Jean-Marc Clément nach einigen krankheitsbedingten turnierarmen Jahren ein erfolgreiches Comeback. Nach 2 getanzten Turnieren dieses Jahr sind sie in den Disziplinen Combi Standard und Freestyle Combi zur Zeit weltranglistenführend.

Dr. Pamela Heymanns ertanzte sich im Freestyle einen wohlverdienten 3. Platz und in Single Lady einen guten 8. Platz bei großer Konkurrenz.

Hanna Ürschelen und Alina Meissner verpassten leider das Semifinale nur ganz knapp.

Vanessa Zellmann und Stefan Laschke erreichten den 2. Platz in Combi LATIN.

Für alle deutschen IPC Starter war es eine gute und erfolgreiche Veranstaltung. Auch die Amateure haben sich gut geschlagen mit einigen 1. und 2. Plätzen, genaue Ergebnisse sind auf www.mainhatten.dance zu sehen.

Ein paar Zitate geben die durchweg gute Stimmung unter den Turnierteilnehmern wieder:

"Ein unvergessliches Wochenende liegt hinter uns, der Mainhatten Cup bzw. die Deutsche Meisterschaft ist jedes Jahr ein absolutes Highlight im Turnierkalender. Die Stimmung ist einfach großartig... und scheint sich jedes Jahr noch zu steigern! Die  tolle und stets entspannt und unkomplizierte Organisation dieses Events sorgt gerade bei uns Athleten für die so wichtige Gelassenheit."

„Super Location mit optimalen Möglichkeiten für die Sportler."

"Als ich hier antrat, hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, dass das letzte Turnier krankheitsbedingt schon ein Jahr zurückliegt. Und dann das! Gold im Internationalen Wettbewerb, der Deutschen Meisterschaft und dem Freestyle-Turnier. Die Richtung stimmt, nun gilt es sich auf wesentliche Trainingsherausforderungen bis zur Weltmeisterschaft 2019 in Bonn zu fokussieren. Ich bin unendlich glücklich über die guten Vibes beim Mainhatten Cup, Teil dieser tollen Tanzsportfamilie sein zu dürfen und ganz besonders dankbar für den Spirit in unserem 'Team Germany', wir haben einfach einen enorm wertvollen Zusammenhalt entwickelt! Das ist großartig und sportlich ungemein unterstützend."

„Team Germany hatte wie immer ein super gutes Gemeinschaftsgefühl, alle für einen einer für alle“ 

>>> zur offiziellen Webseite mit den Ergebnissen: https://mainhatten.dance/de
>>> mehr auf: Facebook.com/Mainhatten-Cup
>>> zum DRS-Tanzsport: Rollstuhlsport.de/tanzen