DRS Bunte Leiste
26.03.2019

„En Garde!“ hieß es in Landsberg

Rollstuhlfechten beim „Sportfest für Alle“

Rollstuhlfechtdemo beim Inklusionssporttag in Landsberg (BY) - Foto: © Maximilian Gartner

Am Samstag, den 23. März 2019 fand im Sportzentrum Landsberg am Lech ein Inklusions-Sportfest statt, das von IWL organisiert wurde. Unter dem Motto „Wir sporteln zusammen – Wir wachsen zusammen" waren dort für Jung und Alt, Groß und Klein, Menschen mit und ohne Behinderung viele verschiedene Sportmöglichkeiten geboten. Dementsprechend war diese Veranstaltung, die erstmals stattfand, gut besucht. Alle waren neugierig, wie Blindentischtennis funktioniert, oder wollten eine persönliche Bestzeit im Rollstuhl-Parkour aufstellen.

Auch die Abteilung Fechten des VfL Kaufering war bei diesem besonderen Event anwesend. Am Stand wurde mit professioneller Ausrüstung von den Kauferinger Fechtern Rollstuhlfechten präsentiert. Die interessierten Besucher erhielten von den Fechtern allerlei Informationen sowohl zum Rollstuhlfechten als auch zum normalen Fechten. Und wer wollte, durfte mal ein Florett oder ein Degen in die Hand nehmen und auf Tennis- oder noch kleinere Tischtennisbälle stoßen. Da merkten viele: „Das ist mit der Waffe gar nicht so einfach!" Ganz mutige Besucher durften sich ebenfalls an die Bahn setzen und das Fechten im Rollstuhl auch mal selber ausprobieren. Alle waren fasziniert, denn dass Rollstuhlfechten überhaupt möglich ist, dachten vor dem Sportfest die wenigsten.

Auch im Fechttraining beim VfL Kaufering wird regelmäßig im Rollstuhl gefochten und inzwischen ist auch auf fast allen Turnieren Inklusion möglich – ein sehr erfreulicher Fortschritt. Genauere Informationen gibt es auf der Homepage der Abteilung unter www.fechten.vflkaufering.de.

Maximilian Gartner

>>> www.rollstuhlsport.de/fechten