DRS Bunte Leiste
04.12.2018

Rückschau auf die Boccia-DM in Saarbrücken

15. Deutsche Boccia-Meisterschaften

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) ist in diesem Jahr zum 15. Mal als Veranstalter einer deutschlandweit bedeutsamen Meisterschaft aufgetreten. Für die Ausrichtung der Veranstaltung konnte er im Saarland den BRS Gersweiler gewinnen.

Es sind die 15. Deutschen Boccia Meisterschaften, die am 20. Oktober 2018 in Saarbrücken stattgefunden haben. Herr Edmund Minas, Vorsitzender des BRS Gersweiler, zeichnete sich vor und während der Veranstaltung verantwortlich für die Ausrichtung dieser Meisterschaften. Seine Erfahrungen in der Ausrichtung von Sportveranstaltungen und als neuer Bundestrainer des Nationalen Boccia-Kaders waren die Grundlage für eine gelungene Ausrichtung.

Die Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken bot gute Voraussetzungen für die Ausrichtung der Boccia-Meisterschaften. Größe und Hallenbodenbeschaffenheit waren sehr gut, sodass eine ausreichende Anzahl von Spielfeldern angeklebt werden konnte, was eine Voraussetzung für einen harmonischen Ablauf ohne Zeitdruck ist. Sowohl bei der Eröffnung als auch bei der Abschlussveranstaltung haben es sich saarländische Politiker nicht nehmen lassen, ein Grußwort an die Sportlerinnen und Sportler zu richten und ein wenig von der Atmosphäre und dem Geist einer solchen Meisterschaft zu schnuppern.

Herr Riedschy, Präsident des Behinderten- und Rehabilitations- Sportverbandes, war bei der Eröffnung anwesend. Herr Bucher, Ressortleiter Ehrenamt im Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, war bei der Abschlussveranstaltung zugegen, übernahm die Aufgabe, die MedaillengewinnerInnen zu ehren, sehr gern und ließ es sich nicht nehmen, beim abschließenden gemeinsamen Abendessen mit dem einen oder anderen Teilnehmer zu reden, um mehr über die paralympische Sportart Boccia zu erfahren.

In diesem Jahr hatten sich Spielerinnen und Spieler aus 12 verschiedenen Vereinen für die 15. Deutschen Boccia Meisterschaften qualifiziert.

>>> Den vollständigen Bericht gibt es auf bvkm.de. (Dort finden Sie auch einen kleinen Filmbeitrag aus der Mediathek des Saarländischen Rundfunks.)