DRS Bunte Leiste
11.07.2018

Maurice Schmidt ist U23-Vize-Weltmeister im Säbel

Weltmeisterschaften der Rollstuhlfechter in Warschau

Säbel-Siegerehrung (v. l.) Maurice Schmidt (GER), Maxim Shaburov (RUS), Maksym Mahula(UKR), Ryan Rousell (CAN)

Halbfinale Maurice Schmidt vs. Maksym Mahula (UKR) - Fotos: Ira Ziegler

Maurice Schmidt gewinnt bei den Weltmeisterschaften der U23 in Warschau gleich am ersten Wettkampftag im Säbel die Silbermedaille, Julius Haupt glänzt mit Platz fünf.

„Das ist ein Auftakt nach Maß“ freut sich Jugend-Bundestrainer Gavrila Spiridon über das WM-Silber seines Schützlings und ergänzt auch gleich „der Abstand zu Maxim Shaburov (RUS) ist deutlich kleiner geworden!“

Mit den Wettbewerben der 17-Jährigen und jünger im Säbel beginnen in Warschau die Weltmeisterschaften der Rollstuhlfechter. Mit Julius Haupt (PSV Weimar) und Maurice Schmidt (SV Böblingen) hat die deutsche Jugend-Nationalmannschaft gleich zwei Eisen im Feuer.

Schon nach der Vorrunde zeichnet sich ab, dass einiges möglich ist. Haupt unterliegt lediglich dem späteren Weltmeister Shaburov , Schmidt setzt sich sogar unangefochten durch. In der Setzrangliste für die 16er Direktausscheidung platzieren sie sich dadurch auf 4 und 2 und sichern sich in der ersten Runde ein Freilos. Um den Einzug ins Finale unterliegt Haupt dann etwas unglücklich dem Kanadier Ryan Rousell und freut sich als Fünfter über seinen Platz unter den TOP acht in der Welt.

Schmidt dagegen kämpft sich zielstrebig gegen Oleg Gavrilenkov (RUS) in das Halbfinale gegen Maksym Mahula (UKR). In einem Gefecht, in dem die Athletik und die Bewegung den Ausgang bestimmen, setzt sich der Böblinger klar durch und zieht verdient in das Finale ein. In einem  spannenden Gefecht geprägt durch Führungswechsel und ständige taktische Veränderungen siegt am Ende Maxim Shaburov dennoch verdient und sichert sich Gold. „Ich werde in den nächsten Tagen versuche, Maxim noch ein wenig dichter auf die Pelle zu rücken und mal sehen, was dann noch geht“,  freut sich Schmidt über seine Silbermedaille.

Ira Ziegler 

>>> www.paralympic.org/wheelchair-fencing