DRS Bunte Leiste
07.12.2017

Ann-Katrin Gesellnsetter geehrt

VDK-NRW verleiht Integrationspreis "vilmA"

Ann-Katrin Gesellnsetter (rechts) ist eine von acht Preisträgern in 2017. - Foto: www.eventfotograf.in

Alle zwei Jahre lobt der VDK-NRW den Integrationspreis, „vilmA“, aus. VilmA steht für vorbildlich, individuell, leistungsstark und motiviert in der Arbeitswelt. Am 1. Dezember wurden acht Preise im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund im Rahmen einer Feierstunde verliehen. Die Schirmherrschaft hatte Samuel Koch übernommen. In einem launigen Vortrag machte er Behinderten Mut, sich nicht aufzugeben, sondern für ihre Ziele zu kämpfen.

Ann-Katrin Gesellnsetter ist in diesem Jahr eine der Preisträgerinnen.

Laudator Andre Kuper, Landtagspräsident des Landes NRW, betonte die besonderen Leistungen Ann-Katrins: Sie ist ein fröhliches Energiebündel sowohl im Beruf als stellvertretenden Abteilungsleiterin Ergotherapie der Helios Klinik in Hattingen als auch im Sport und im Ehrenamt. Sie spielt seit mehr als 20 Jahren Rollstuhlbasketball im RTB Uni Bochum, ist dessen Vorsitzende. Sie vertritt im Deutschen Rollstuhl-Sportverband den Bereich Frauen und Mädchen. Und als wäre das nicht genug ist sie Beisitzerin im Vorstand der DRS und stellvertretende Vorsitzende der Stiftung Deutscher Rollstuhlsport.

Wer sie kennt, weiß, dass sie sich für das alles mit besonderem Engagement einsetzt. – Wer, wenn nicht sie, sollte diesen Preis bekommen.

Herzlichen Glückwunsch Ann-Katrin!

>>> zum Integrationspreis „vilmA"