DRS Bunte Leiste
31.08.2017

Internationaler Tag der Querschnittlähmung

Informationen zum zweiten „Spinal Cord Injury Day“

Auf Initiative der International Spinal Cord Injury Association (ISCoS), dem internationalen Fachverband zum Thema Querschnittlähmung, und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wird am 5. September 2017 zum zweiten Mal der „Spinal Cord Injury Day“ veranstaltet.

In Deutschland wird die Initiative von der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten (FGQ) gemeinsam mit dem Fachverband Deutschsprachige Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP), den verbundenen 27 Behandlungszentren für Querschnittgelähmte in Deutschland und der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung getragen, um damit der Öffentlichkeit das Thema Querschnittlähmung näher zu bringen.

Der weltweite Aktionstag soll ein Bewusstsein schaffen für die Teilhabe und Chancengleichheit von Betroffenen, Perspektiven für ein lebenswertes Leben mit einer Querschnittlähmung aufzeigen und Hilfe und Anleitung für Familie, Lebenspartner und Angehörige bieten.

In Deutschland leben etwa 100.000 Menschen mit einer Querschnittlähmung. Jedes Jahr kommen ca. 1.500 neue Betroffene hinzu. Für diese hat sich in einem Augenblick das Leben für immer verändert.

Die Fördergemeinschaft veranstaltet am 05. September gemeinsam mit dem Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte in Ulm und dem dortigen Förderverein eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit.

>>> Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.fgq.de.