DRS Bunte Leiste
16.06.2017

Generalprobe im Jahn-Sportpark einen Monat vor der WM

Premiere in Berlin: World Para Athletics Grand Prix

(dbs) Über 350 Starts und mehr als 20 Medaillengewinner von Paralympischen Spielen im Teilnehmerfeld - im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark findet am kommenden Wochenende (17. und 18. Juli) der IPC-Grand-Prix und damit die Generalprobe für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften statt, die einen Monat in London eröffnet werden. Neben deutschen Top-Athleten wie Sebastian Dietz, Mathias Mester, Frances Herrmann, Martina Willing oder Lokalmatador Thomas Ulbricht sind auch zahlreiche internationale Stars in Berlin, darunter Paralympics-Sieger aus Südafrika, Polen, Griechenland, Iran, Italien oder den USA. Große Spannung verspricht auch das direkte Duell im Kugelstoßen der Kleinwüchsigen zwischen Niko Kappel und dem Polen Bartosz Tyszkowski und damit das erste Aufeinandertreffen der beiden seit Rio, wo Kappel seinen Kontrahenten hauchdünn mit einem Zentimeter bezwungen hatte. Los geht es am Samstag ab 10.30 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr.

Mit in Berlin dabei ist auch Annika Zeyen

(bsb/auszug) Trug sie nach dem Gewinn der Silbermedaille mit der Rollstuhl-Basketball-Nationalmannschaft bei der Abschlussfeier in Rio die deutsche Fahne, so ist Annika Zeyen in ihrer zweiten sportlichen Karriere längst in der deutschen Spitze angekommen. Für die Weltmeisterschaften in London qualifiziert, testet sie in Berlin letztmalig im Wettkampfmodus im Rennrollstuhl. Der Grand Prix ist gleichzeitig eine hervorragende Möglichkeit für die deutschen Nachwuchstalente, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen. Gespannt sein darf man hier beispielsweise auf die Starts von Hanna Wichmann, Lindesy Ave, Leonie Düring und Moritz Hoffmann. 

>>> www.grandprixathletics.berlin

Für die Anreise empfiehlt der Veranstalter öffentliche Verkehrsmittel. - Der Eintritt ist für Besucher an beiden Wettkampftagen frei!