DRS Bunte Leiste
19.05.2017

Pfeffersport e.V. ist neuer König des Breitensports

Berliner Basketballer gewinnen Ottobock Championship 2017

Screenshot: www.ottobock.de

Bereits zum dritten Mal fand die Ottobock Championship am Paralympischen Trainingsstützpunkt in Hannover statt. Sechs Mannschaften sind der Einladung des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands, in Form der Kommission 7 – Breitensport, gefolgt.

Unter der organisatorischen Leitung von Harald Fürup haben alle Teilnehmer eine schöne zweitägige Veranstaltung mit einem üppigen Abendbuffet genossen. Der Behinderten Sportverband Niedersachsen organisierte die Unterbringung der Sportler in der Akademie des Sports.

Der zwölfjährige Felix (Hannover United II) fasste seine Eindrücke folgendermaßen zusammen: „Ich konnte an diesem Wochenende viel Erfahrung sammeln, nachdem ich, nach meiner Knie-OP, sechs Wochen lang nicht spielen und trainieren durfte. Es war für mich ein tolles Gefühl, zusammen mit den ehemaligen Nationalspielern aus Hamburg, im Finalspiel spielen zu dürfen. An beiden Spieltagen habe ich jeweils zwei Körbe geworfen, da bin ich schon ein wenig stolz drauf. Insgesamt war es für mich ein tolles, aufregendes Wochenende.“

Das beliebte Shootout des Partners HOLLISTER gewann das Team der Rollingchairs Isernhagen. Diese konnten aus den Händen von Alexandra Rompf einen Gutschein für einen Vereinsgrillabend entgegennehmen. Die BG Hamburg II, verstärkt mit zwei Kids, konnten das Speedrace für sich entscheiden; die Reifenersatzteile wurden von der Firma SCHWALBE zur Verfügung gestellt.

Ergebnisse

Vorrunde

  • Medizin Stralsund vs. Hannover United 2 - 29:23
  • Thuringa Bulls 2 vs. Hannover United 2 - 29:35
  • Medizin Stralsund vs. Thuringa Bulls 2 - 32:19
  • Chairs Isernhagen vs. BG Hamburg 2 - 35:48
  • Pfeffersport Berlin vs. BG Hamburg 2 - 47:60
  • Pfeffersport Berlin vs. Chairs Isernhagen - 45:34

Halbfinale

  • Medizin Stralsund ? Pfeffersport Berlin - 22:41
  • BG Hamburg 2 ? Hannover United 2 - 48:24

Spiel um Platz 5

  • Chairs Isernhagen vs. Thuringa Bulls 2 - 41:17

Spiel um Platz 3

  • Medizin Stralsund vs.  Hannover United 2 - 31 – 40

Finale

  • Pfeffersport Berlin vs. BG Hamburg 2 - 32 :24

Platzierung

  1. Pfeffersport Berlin
  2. BG Baskets 2 Hamburg
  3. Hannover United 2
  4. SV Medizin Stralsund
  5. Rolling Chairs Isernhagen
  6. RSB Thuringa Bulls 2 Elxleben

Quelle: Günther Vogel

>>> zu den 3. Ottobock Championship 
>>> zum DRS-Fachbereich Rollstuhlbasketball
>>> zum Behinderten Sportverband Niedersachsen