DRS Bunte Leiste
09.09.2016

Schmidberger und Brüchle bereits im Achtelfinale von Rio

Tischtennis - Entscheidende Gruppenspiele am Freitag

Thomas Schmidberger - Foto: © Sonja Scholten

„Es war der erwartet schwere erste Wettkampftag, bei dem die meisten Spieler gemäß ihrer Setzung gespielt haben“, bilanziert Bundestrainer Volker Ziegler Tag 1 im Riocentro 3. „Die wichtigen Spiele stehen nun am Freitag an.“ Lediglich Thomas Schmidberger und Thomas Brüchle als aktuelle Nummer 1 und 3 der Welt konnten ihre beiden Vorrundenspiele bereits sicher gewinnen und sind somit schon als Gruppenerste im Achtelfinale.  

Besonders Schmidberger unterstrich mit Siegen im Schnellverfahren gegen den Rumänen Dacian und den Thailänder Laowong seine Medaillen-Ambitionen. „Es hat sich heute einfach richtig gut angefühlt, ich fühle mich auf dem Tisch hier sehr wohl und bin sehr zufrieden“, so der Weltranglisten-Erste der Wettkampfklasse 3. „Morgen habe ich ja dann frei und kann mir in Ruhe meine potentiellen Gegner angucken.“ Aber auch Brüchle überzeugte gegen Osama (JOR) und besonders gegen den Koreaner Jeyong: „Er ist eigentlich ein bisschen mein Angstgegner. Als ich das letzte Mal gegen ihn gespielt habe, bekam ich eine 3:0-Klatsche. Daher bin ich sehr froh, die Gruppenspiele erfolgreich absolviert zu haben und nun schaue ich von Spiel zu Spiel.“ Jan Gürtler, der ebenfalls in der WK 3 antritt, erlebte einen der bittersten Momente des heutigen Tages: Der Berliner lieferte sich einen heißen Kampf mit dem favorisierten Chinesen Zhao, in dem jeder Satz mit nur zwei Punkten Differenz entschieden wurde. Doch am Ende hieß es in der Verlängerung des Entscheidungssatzes 14:12 für China. Gürtler muss nun morgen sein zweites Vorrundenspiel für sich entscheiden, um in die Hauptrunde einzuziehen. 

Ebenso Holger Nikelis (WK1): Der amtierende Paralympics-Sieger von London erlebte in seinem Auftaktmatch unglücklicherweise einen Blackout: Unerwartet verlor der Wahl-Fuldaraner 1:3 gegen den Ungarn Endre Major, der in der Weltrangliste deutlich hinter ihm rangiert. „Ich kann es mir nicht erklären – ich habe mich super eingespielt, alles lief sehr gut – und im Spiel ging auf einmal gar nichts mehr“, war Nikelis selbst vollkommen ratlos. Nun muss er morgen sein zweites Match gegen den Koreaner Young Dae Joo auf jeden Fall für sich entscheiden, um die Chance auf das Weiterkommen zu wahren. 

Valentin Baus (WK 5) muss morgen auch noch einmal ran, doch seine Ausgangslage ist deutlich komfortabler: Der junge Bochumer legte gegen den Lokal-Matadoren Claudio Segatto mit einem 3:0 -Sieg vor und konnte sich dabei auf die lautstarke Unterstützung des Paralympischen Jugendlagers verlassen, die den brasilianischen Heimvorteil in diesem Match erfolgreich zunichtemachte. Wie Baus glänzte auch Sandra Mikolaschek (WK 4) bei ihrem Paralympics-Debut. Die Spielerin von Borussia Düsseldorf bezwang die in der Weltrangliste vor ihr notierte Serbin Matic mit einem fulminanten Auftritt und muss morgen nun nur noch gegen die Australierin Di Toro gewinnnen, um ihr Viertelfinal-Ticket zu buchen. Juliane Wolf (WK8) benötigt am Freitag ebenfalls noch einen Sieg über die Chinesin Pan für ihr Weiterkommen und zwar am besten einen klaren: Trotz ihres 3:1- Erfolges gegen die Ungarin Arloy steht die Offenburgerin momentan aufgrund des schlechtesten Satzverhältnisses am Gruppenende, da sie der Weltranglisten-Führenden, Thu Kamkasomphou (THA) mit 0:3 unterlag.  

Jochen Wollmert (WK 7) muss nach seiner Viersatz-Niederlage gegen den starken Ukrainer Nikolenko morgen auch auf jeden Fall gewinnen – eine Aufgabe, die gegen den Franzosen Messi aber machbar sein sollte. Wollmert hatte einen Traumstart im ersten Satz, verlor jedoch den zweiten knapp mit 14:12 und musste der Nummer 2 der Welt schließlich gratulieren: „Gegen ihn muss man einfach jeden Ball mit ganz hoher Qualität spielen, sonst hat man keine Chance. Ich bin aber sehr zufrieden mit meinem Auftritt, das war spielerisch schon nah am Optimum.“ Auch die aufgeheizte Stimmung in der Halle durch die Brasilianer störte den Routinier nicht.  

Für Lena Kramm (WK 9) sind ihre ersten Paralympics nach dem letzten Gruppenspiel am Freitag schon wieder vorbei: Die frischgebackene Abiturientin verlor sowohl gegen die Polin Pek als auch gegen die Brasilianerin Rauen glatt und hat damit keine Chance mehr auf den Einzug in die K.O.-Runde. Dennoch genoss die Bayerin die besondere Atmosphäre und die paralympische Erfahrung in vollen Zügen: „Es ist schon etwas anderes, vor so vielen Zuschauern zu spielen, die auch noch so eine Stimmung machen. Ich musste mich kurz daran gewöhnen, aber dann war es einfach toll.“ 

Stephanie Grebe und Thomas Rau (beide WK 6), greifen erst morgen ins Geschehen ein.

Ergebnisse und Zeitplan der deutschen Tischtennis-Spieler/innen:

Holger Nikelis vs. Endre Major (HUN) 1:3 (5:11, 12:10, 6:11, 2:11)
Holger Nikelis vs. Young Dae Joo (KOR) 09.09.2016, 12.20 Uhr (17.20 Uhr)

Thomas Brüchle vs. Abu Jame Osama (JOR) 3:1 (12:10, 11:9, 8:11, 11:6)
Thomas Brüchle vs. Youngill Jeyong (KOR) 3:1 (11:6, 7:11, 14:12, 11:8) 

Jan Gürtler vs. Ping Zhao (CHN) 2:3 (9:11, 12:12, 9:11, 11:9, 12:14)
Jan Gürtler vs. Shinichi Yoshida (JPN) 09.09.2016, 20.00 Uhr (1.00 Uhr)

Thomas Schmidberger vs. Maksin Dacian (ROU) 3:0 (11:2, 11:3, 11:6)
Thomas Schmidberger vs. Anorak Lawong (THA) 3:0 (11:4, 11:5, 11:3) 

Sandra Mikolaschek vs. Nada Matic (SRB) 3:1 (11:9, 13:11, 10:12, 11:6)
Sandra Mikolaschek vs. Lisa Daniela di Toro (AUS) 09.09.2016, 13.40 Uhr (18.40 Uhr) 

Valentin Baus vs. Claudiomiro Segatto (BRA) 3:0 (11:9, 11:6, 11:3)
Valentin Baus vs. Jack Hunter-Spivey (GBR) 09.09.2016, 10.20 Uhr (15.20 Uhr) 

Stephanie Grebe vs. Maryna Lytovchenko (UKR) 09.09.2016, 11.00 Uhr (16.00 Uhr)
Stephanie Grebe vs. Katarzyna Marszal (POL) 10.09.2016, 11.40 Uhr (16.40 Uhr) 

Thomas Rau vs. David Wetherill (GBR) 09.09.2016, 11.40 Uhr (16.40 Uhr)
Thomas Rau vs. Ibrahim Hamadtou (EGY) 09.09.2016, 19.20 Uhr (0:20 Uhr) 

Jochen Wollmert vs. Maksym Nikolenko (UKR) 1:3 (11:4, 12:14, 7:11, 7:11)
Jochen Wollmert vs. Stephane Messi (FRA) 09.09.2016, 17.20 Uhr (22.20 Uhr) 

Juliane Wolf vs. Zsofia Arloy (HUN) 3:1 (11:5, 11:7, 8:11, 13:11)
Juliane Wolf vs. Thu Kamkasomphou (THA) 0:3 (7:11, 9:11, 9:11)
Juliane Wolf vs. Mengyi Pan (CHN) 09.09.2016, 18.00 Uhr (23.00 Uhr)

Lena Kramm vs. Karolina Pek (POL) 0:3 (4:11, 6:11, 5:11)
Lena Kramm vs. Danielle Rauen (BRA) 0:3 (6:11, 7:11, 2:11)
Lena Kramm vs. Guiyan Xiong (CHN) 09.09.2016, 21.20 Uhr (2.20 Uhr) 

Alle Details zum Tischtennis gibt's auf:
www.rio2016.com/en/paralympics/table-tennis

>>> zur offiziellen Webseite der Spiele
>>> zum Deutschen Paralympischen Team
>>> zur Paralympics Zeitung
>>> zum DRS WhatsApp-Service

Text: Sonja Scholten