DRS Bunte Leiste
17.02.2014

Ehrenpreis für soziales Engagement für Ute Herzog

Landschaftsverband Rheinland zeichnet die DRS-Rollikids-Leiterin für ihr Engagement aus

Aus den Händen von Professor Jürgen Wilhelm erhält Ute Herzog den LVR-Ehrenpreis.

Ute im Kreis Ihrer (einiger) Rollikids. - Fotos: Ingrid Gerber

Für ihren unermüdlichen Einsatz rund um die Förderung des Rollstuhlsports wurde die langjährige Leiterin der DRS-Kinder- und Jugendabteilung ("rollikids") Ute Herzog am Donnerstag, den 13.02.2014 mit dem Ehrenpreis des Landschaftsverbandes Rheinland ausgezeichnet. Den Preis, überreicht vom Vorsitzenden der Landschaftsversammlung Professor Jürgen Wilhelm, nahm sie in Begleitung ihres Mannes Klaus D. Herzog, Dr. Horst Strohkendl (DRS-Lehrbeauftragter) und rollikids-Übungleiterin Nora Sties entgegen.

Bereits seit 1985 treibt Ute Herzog Rollstuhlsport und hat schon damals ihre erste Kindersportgruppe trainiert. 1986 baute sie eine Rollstuhlsport-Kindergruppe in beim ASV Bonn auf, bei der sie bis heute aktiv ist. 1991 hat Ute Herzog den Fachbereich Kinder- und Jugendsport im Deutschen Rollstuhl-Sportverband von Horst Strohkendl übernommen. Darüber hinaus ist Sie auch als Präsidiumsmitglied des Deutschen Behinderten-Sportverbandes aktiv.

Der DRS freut sich sehr über die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung von Ute Herzogs langjähriger Tätigkeit für die Kinder- und Jugendabteilung des DRS. Liebe Ute, wir danken Dir sehr für Dein tatkräftiges Engagement der vergangenen Jahre und wünschen Dir und den rollikids auch für die Zukunft weiterhin viel Freude & Erfolg. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!

Hier gehet es zur offiziellen Mitteilung des LVR: www.lvr.de

So berichtet die Lokalpresse (Kölner Stadtanzeiger): www.ksta.de