DRS Bunte Leiste
13.04.2012

Handbiker wollen Streckenrekord beim Haspa Marathon Hamburg 2012

Foto: handbike-trophy.de

Neben vielen Weltklasse-Handbikern sind am 29.04.2012 auch Sportler dabei, die in Hamburg ihren ersten Marathon bestreiten. Damit hat das neue Organisationsteam ihr Ziel erreicht, einen attraktiven Marathon sowohl für die Elite, als auch für den Nachwuchs auf die Beine zu stellen. In Hamburg eröffnet  aber nicht nur die Handbike-Trophy die neue Saison, sondern auch Dänemark. Die Dänen zählen Hamburg als einziges ausländisches Handbikerennen zu ihrer Punktewertung.

Wenn die AthletenInnen aus 8 Nationen am Start stehen wird auch Theres Huser (CHE), Connie Hansen (DNK) und Lily Anggreny (GER) dabei sein. Die Siegerin des Jahres 2010, Theres Huser,  gilt hier  als aussichtsreiche Kandidatin auf den Sieg in der Frauenwertung. Connie Hansen und Lily Anggreny werden alles geben müssen, um ihre Chance zu wahren.
„Ich will wissen wo ich Leistungsmäßig stehe. Das kann ich nur da, wo die besten Fahrer am Start stehen. Deshalb komme ich nach Hamburg“, so Torsten Purschke. Als Favorit sieht sich der Teammanager des Otto Bock Team aber nicht.

„Mir ist es egal wer gewinnt, solange ich es bin oder mein Team Sopur Kollege Vico Merklein“, gibt sich der Pole Arkadiusz Skzrypinski hingegen selbstbewusst. Und weiter: „Wir werden versuchen von Anfang an viel Druck zu machen und eine schnelle Entscheidung zu erzwingen!“ Sein Teamkollege Vico Merklein strebt sogar einen neuen Streckenrekord an: „Hamburg ist hügelig, aber bietet trotzdem einen schnellen Kurs. Ich glaube, wenn das Wetter mitspielt, das wir den Streckenrekord aus dem letzten Jahr (01:04:08 Std.) noch einmal nach oben korrigieren können“.

Weitere Favoriten auf den Gesamtsieg sind der Sieger des letzten Jahres, Bernd Jeffré aus Barmissen und Thomas Gerlach aus Dänemark. Bleibt abzuwartenm, ob Purschke,  Gerlach und Jeffré, der Hamburg als sein Heimatrennen bezeichnet, eine teamübergreifende Zusammenarbeit zustande bringen und so den Top Fahrern des Team Sopur Paroli bieten können.

Auf alle Fälle können sich die Hamburger Zuschauer auf ein spannendes Rennen freuen. Im Jahr der Paralympics haben sich die Fahrer bestmöglich vorbereitet und jeder wird bestrebt sein, in Hamburg schon mal eine „Duftmarke“ zu setzen!

Die letzte Möglichkeit, sich für den 27. Haspa Marathon Hamburg anzumelden, besteht am 27. April von 10.00 bis 20.00 Uhr und 28. April 09.00 bis 19.00 Uhr auf dem Gelände der Marathon Messe Endurance 12 am Stand der Teilnehmer-Akkreditierung.

Text: handbike-trophy.de

Weitere Infos zum Marathon unter: marathon-hamburg.de