DRS Bunte Leiste
10.09.2009

Deutsche Fechter führen Weltrangliste an

Die neue Nr. 1 in der Welt heißt Simone Briese-Baetke und Annabel Breuer ist auf dem zweiten Platz.

Nach knapp zehn Jahren haben die deutschen Fechter mit Simone Briese-Baetke / FC Tauberbischofsheim) wieder eine Nummer 1 in der Welt. Im Degen führt Simone unangefochten die Rangliste der Kategorie B an. Erstmals seit Einführung der Rangliste ist es den deutschen Mädchen sogar gelungen gleich die ersten beiden Plätze zu belegen, denn hinter Simone liegt Annabel Breuer (TG Biberach) auf dem zweiten Platz.

Dass Annabel, die vor wenigen Tagen auch mit den Basketballerinnen den EM-Titel holte, ein Allroundtalent ist, zeigt die Florettrangliste, wo sie ebenfalls den zweiten Platz belegt. Hier wird sie lediglich von der Europameisterin Gyongyi Dani aus Ungarn überflügelt. Simone Briese-Baetke liegt hier auf Rang 9.

Auch die anderen deutschen EM-Starter haben sich in die Top 10 vorgekämpft. Zarife Imeri (SV 1845 Esslingen), die mit einem furiosen Endgefecht bei der EM den deutschen Degenfechterinnen den Titel gesichert hatte, liegt im Degen der Kategorie A auf Platz 9 (Florett Rang 11). Säbelspezialist Dimitrij Rout (TuS Makkabi Rostock) belegt den zehnten Rang in seiner Kategorie A (Degen Rang 28).

Mit Paralympicsteilnehmer Christian Andree (Florett 45, Degen 47 / FC Tauberbischofsheim), der verletzungsbedingt pausieren musste, und Nachwuchstalent Martines Budich (Säbel 33, Degen 45 / TuS Makkabi Rostock) sind zwei weitere Fechter in der Weltrangliste vertreten (beide Kategorie A).

 

Uwe Bartmann