DRS Bunte Leiste
16.05.2009

Aktuelle Nachrichten zur WM Sledge-Eishockey in Tschechien

Nationalmannschaft kann Abstieg nicht verhindern

Auch die letzte Begegnung der Deutschen Nationalmannschaft Sledge-Eishockey während der WM in Ostrava ist endete mit einer Niederlage. Damit rutscht Deutschland in die B-Gruppe ab und hat fruehestens 2012 die Chance sich fuer die A-Gruppe erneut zu qualifizieren. Für die Teilnahme an den Paralympics 2010 ist noch der Weg über ein Qualifikationsturnier im November offen.

Das Spiel gegen Korea verlief ähnlich dramatisch, wie bereits die vorangegangenen Begegnungen. Schaffte es Korea noch im ersten Drittel die deutlich spielstärkere Deutsche Mannschaft gleich zweimal zu überlisten und einen Pausenstand von 2:0 vorzulegen, so war es wieder das Deutsche Team, dass mit ungebremsten Kampfgeist den Rückstand im MIttelabschnitt wieder aufholte. Kurz vor der zweiten Pause erzielte Korea wiederum einen Führungstreffer. Das letzte Drittel war überwiegend von Spielanteilen der Deutschen beherrscht und der erneute Ausgleich war damit die logische Folge. Doch auch in diesem SPiel sollte das nötige Glück nicht auf ihrer Seite sein. Gleich mehrere Chancen endeten mit Pfosten oder Lattenschüssen. In der folgenden Verlängerung nutzte Korea ein fehlerhaftes Zuspiel der Deutschen zu einem schnellen Konter mit daraus resultierendem Siegtreffer.

Die Tore für Deutschland schossen Udo Segreff, Jörg Wedde (beide Hannover)  und Sven Stumpe (Dortmund)