DRS Bunte Leiste

Paul Kuehnreich

"Solche Leute brauchen wir, die Rollstuhlsport aus Spaß am Sport betreiben und wissen, wie wichtig und gesunderhaltend das für uns Rollstuhlfahrer ist. - Du hast es aus eigener Erfahrung über Jahrzehnte feststellen dürfen. Deshalb hast Du die goldene Ehrennadel des DRS, die Dir heute hier verliehen wird, wirklich verdient!"

Das waren die abschließenden Worte des 1. Vorsitzenden Herbert Müller vom RSG Koblenz am Wochenende bei der Verleihung der Goldenen Ehrennadel des DRS an das langjährige DRS-Mitglied Paul Kühnreich.

Kurz nach der Ausbildung erlitt Paul Kühnreich bei einem Autounfall eine komplette Querschnittlähmung. Bereits während seines neunmonatigem Aufenthalts im Ev. Stift in Koblenz nahm er regelmäßig am Sportangebot teil und lernte so den Rollstuhlbasketball kennen und lieben.

Der gebürtige Gemündener spielte 38. Jahre lang erfolgreich Rollstuhlbasketball, 21 Jahre davon in der 1. Basketball Bundesliga und absolvierte 237 Länderspiele in seiner Karriere als Nationalspieler. Während seiner aktiven Zeit als Sportler erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Doch dieses Mal war der Grund für seine Ehrung sein Engagement als Übungsleiter  und Trainer. Übungsleiter wurde er schon 1995. Sein Trainerjob, nach Abschluss der C-Lizenz, begann er 2003 in der Regionalliga, wo er selbst noch als Spieler tätig war. Seit 2007 ist er für die Breitensport-Basketballmannschaft im Ev. Stift in Koblenz zuständig, wo er  auch weiterhin aktiv auf dem Feld mitwirkt.

Der Deutsche Rollstuhl-Sportverband bedankt sich für die treue Mitgliedschaft, das langjährige und unermüdliche Engagement und die tatkräftige Unterstützung in den letzten Jahren ganz herzlich bei Paul Kühnreich und ehrt ihn mit der goldenen Ehrennadel.

 

Ehrennadel in Gold