DRS Bunte Leiste

Manfred-Sauer-Stiftung

Impulse für bewusstes Leben
Wer als Rollifahrer fit ist, hat mehr vom Leben. Der Weg dorthin verlangt nicht nur Willen und Training, sondern auch Wissen über den optimalen „fahrbaren Beinersatz“. Alles zusammen bringt einem Sicherheit und Selbstbewusstsein.


Fit im Rolli wird man durch Körpereinsatz, einen optimal angepassten Rollstuhl und das spezielle Training mit dem Rollstuhl. Das Üben fördert ein sicheres und selbstbewusstes Bewegen im Alltag. Hat man das erreicht und eine dem eigenen Körper entsprechende Kondition, lässt sich das eigene Leben viel aktiver gestalten. Auch im Beruf oder in der Freizeit ist man dadurch einfach näher dran – an anderen Rollifahrern und an Nichtbehinderten. Auch ist damit eine gute Basis geschaffen, um Rollstuhlsport auszuüben.

Sport vermittelt die eigene Leistungsfähigkeit und neue Lebensfreude. Sport in der Gemeinschaft macht Spaß und durch den integrativen Charakter vieler Sportangebote wird auch der Kontakt zu Nichtbehinderten gefördert.


Eine der zentralen Aufgaben der Manfred-Sauer-Stiftung liegt in der Förderung der Mobilität durch Mobilitäts- und Rollstuhltrainingskurse, die in Kooperation mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) ausgeführt werden.


Gemeinsames Ziel für die Rollstuhltrainingskurse für Querschnittgelähmte ist es, die Kompetenz der Teilnehmer bezüglich ihrer Mobilität zu erweitern und neue Perspektiven zur aktiven, selbst bestimmten Lebensführung aufzuzeigen.


Transfer- und Schulterworkshops sowie Handbike-Trainingswochen aber auch Trainingscamps z.B. im Tischtennis oder Badminton runden das Kursprogramm ab.

 

 

Manfred-Sauer Stiftung

Veronika Geng
Neurott
74931 Lobbach
Tel 06226 / 960 2530
Fax 06226 / 960 2535

Gut vernetzt!